11-Mai-2004 16:07

HD: Bücher

zurück

»DATENSTRUKTURENTWURF«

 

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1. Übersicht über die Begriffswelt

1.1 Relation und Relationship

1.2 Grundlegende Begriffe

1.3 Struktur einer Relation

1.4 Entity Relationship Diagram (ERD)

1.5 Datenstrukturentwurf

1.6 Kommentar: Der Besen ist der beste

2. Objekttypen

2.1 Funktionale Abhängigkeit und Redundanz

2.2 Identbegriffe / Primärschlüssel

2.3 Kommentar: Komplexe Attributtypen

3. Beziehungstypen

3.1 Verweise und Pointer

3.2 Semantik der Beziehungen

3.3 Beziehungsrelationen und Auflösung von m:n-Beziehungen

3.4 Welt-Sichten und Erreichbarkeit

3.5 Kommentar: Die Zerschlagung des gordischenKnotens

4. Das Entity-Relationship-Diagramm (ERD)

4.1 Prinzipien

4.2 Schrittweise Vergröberung

4.3 Ansatz zur Parametrisierung durch alternative Verweise

4.4 Kommentar: Ein Vorschlag zur Standardisierung von Datennamen

5. Relationen und Relationenalgebra

5.1 Relationen

5.2 Normalformen

5.3 Beispiel zur Normalisierung

5.4 Operationen auf Relationen

5.5 Kommentar: »Kumulieren & Panaschieren«

6. Datenstrukturen in Datenbanken und Dateisystemen

6.1 Hierarchie und Defaultwerthierarchie

6.2 Stücklistenstrukturen

6.3 Alternative Verweise

6.4 Rekursive Strukturen

6.5 Vorgänger / Nachfolger

6.6 Gruppenbildung

6.7 Nachbarschaft / Paarbildung

6.8 Parametrisierung

6.9 Ansinnen: Totale Parametrisierung

7. Leistungen eines modernen DBMS

7.1 Zwölf Coddsche Regeln als Maß der »Relationalität«

7.2 Zugriff über beliebige Attribute, aber ...

7.3 Wünschenswerte Eigenschaften eines DBMS

7.4 Verteilte Datenbanken: 13 Datesche Regeln

7.5 Kommentar: Thesaurus als Zauberwort

8. Entwurfsziele: Anzustrebende Produkte & Ergebnisse

8.1 Attributtypen und Data Dictionary

8.2 ERD, Objekttypen und Beziehungstypen

8.3 Regeln zu Integrität, Konsistenzerhaltung und Nichtwertbehandlung

8.4 Datenschutz und Zugriffsberechtigung

8.5 Mengengerüst und Transaktionsraten

8.6 Kommentar: Die Abbildung der Miniwelt: Sichten & Views

9. Ein kleines Beispiel (Chargen)

9.1 Die Struktur von Chargen: Aufgabenstellung

9.2 Split und Union: Lösung

9.3 Kommentar: Alles nach Schema-K.

10. Beziehungskombinatorik

10.1 Der relationale Knoten …

10.2 … und seine Auflösung

10.3 Beispiel: Wein-DB

10.4 Kommentar: Das Entity-Relationship-Diagramm in der Krise

11. Entwurfsprinzipien und Modellbildung

11.1 Besinnung auf das Wesentliche

11.2 Das Denken in Ordnungsbegriffen

11.3 Begriffssicherheit

11.4 Problemlösen nicht als großer Wurf, sondern als iterativer Prozeß

11.5 Kompromiß & Konsistenz

11.6 Individuelle Erfahrungen und typische Entwurfsfehler

11.7 Kommentar: Belohnung der Umständlichkeit

12. Einzelne spezielle Aspekte

12.1 Existenzbedingungen und Erfassungsreihenfolge

12.2 Die Existenz von »variablen Konstanten (TKT)«

12.3 Ereignisse und Gültigkeits-Zeitspannen

12.4 Mehrsprachigkeit und alternative Ausprägungen

12.5 Kommentar: Navigare necesse est.

13. Ein großes Beispiel (Das Prüfwesen der Fa. PSEUDO GmbH & Co.)

13.1 Allgemeine Aufgabenstellung

13.2 Spezielle Aspekte

13.3 Einzelne Lösungsstrukturen

13.4 Eine Gesamtlösung

13.5 Noch eine apokryphe Ergänzung

14. View Manager und »Sicht-Knechte«

14.1 Daten – Methoden – Funktionen

14.2 Objektorientierung

14.3 Aspekte von View Managern

14.4 Abstrakte Datentypen als konventionelle »Sicht-Knechte«

14.5 Kommentar: Werkzeuge ersetzen Denkweisen …

15. Navigation in Datenstrukturen

15.1 Datenbankanfragesprachen

15.2 Navigation als Suchstrategie

15.3 Eindeutigkeit des Zugriffspfades

15.4 Navigationspfade als Petri-Netz

15.5 Kommentar: Unzulänglichkeiten

16. Implementierung einer Datenstruktur

16.1 Das verwendete DBMS und die Definition der Definition

16.2 Definition der Datenstruktur: »Chargen«

16.3 Views (»Layouts«) und Suchanfragen

16.4 Spezielle Aufgabe: Chargenauflösung

16.5 Kommentar: Maßstäbe für die Auswahl eines DBMS

17. Abschließende Überlegungen

17.1 Auflösung des Dogmas

17.2 NF(hoch)2 – geschachtelte Relationen

17.3 Gewaltige Objekte

17.4 Typenhypothesen

17.5 Multimedia-Datenbanken

17.6 Erweiterung des Datenbankentwurfs

17.7 Nachwort: Die Gratwanderung

Literaturverzeichnis

Index


Helmut Dreßler: Datenstrukturentwurf Vom Faktenchaos zur Anwenderdatenbank

R. Oldenbourg Verlag München Wien 1995 • 288 Seiten – früher DM/ sFr 98,- öS 765,-

Restauflage nun: € 25,00 bei: Buchbestellung (inkl. Versand und Mwst.)


 

Wenn Sie die »rätselhafte« Graphik auf dem Titel erklärt haben möchten – Stichwort: »Beziehungskombinatorik« – dann lassen Sie es sich gefallen: Die Graphik ist dort sogar farbig, und in anderen Werken sucht man diese wichtige Idee, soweit ich weiß, vergebens.

Im folgenden werden einzelne, auch heute noch wichtige Aspekte herausgestellt, etwa an den Stellen des Inhaltsverzeichnisses, wo sie behandelt werden, im Rahmen des hier vorhandenen Platzes:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dreßler & Wagner – Beratung hin zu Dressler & Wagner

 


 

 

Das Buch

kann man

noch

kaufen,

zum halben

Preis

bei mir.

– Kaufen ?

 

 

Kaufen!